SummerSounds 2015 zaubert Magie auf den Hügel

Bis zu 8.000 begeisterte Festivalbesucher feierten Samstag das zehnte Kulturfestival SummerSounds in der Bremer Neustadt! Bei blauem Himmel und idealen Oper-Air-Temperaturen war diese Jubiläums-Ausgabe von SummerSounds ein voller Erfolg.

Eingebettet in die sanften, hügeligen Neustadtswallanlagen gab es Angebote für alle Altersgruppen und jeden Geschmack. Das neue Konzept der Veranstalter ging voll auf.  „Es ist wie der Beginn von etwas Großartigem. Dieser Hügel hat etwas Magisches und schenkt dem Festival diese einmalige  Atmosphäre“, findet Veranstalterin Astrid-Verena Dietze vom Stadtteilmanagement Neustadt. „Eindrucksvoll was hier heute mit Unterstützung und so viel Herzblut aller Akteure in der Neustadt entstanden ist.“

Ein außergewöhnliches und einzigartiges Ambiente entstand durch die Jurtenzelte und den neuen Sommergarten. Bei Nacht stimmungsvoll beleuchtet verwandelten diese Zelte den Park in eine andere Welt und luden zum Innehalten, Genießen und Träumen ein.

Das neue Musikkonzept unter Leitung des Gastfelds begeisterte die Besucher. Bei  genialem Sommerwetter rockten die Bands Still Abbie , Open Water Collective, Ian Late & Band, Knoxville Morning und Kolumbus Kill auf der Open Air Hügel Bühne in den Neustadtswallanlagen. Auf der kleinen Open Wall Jurten Bühne fanden die Poetry Slamer Nils Früchtenicht, Sebastian Butte und Sim Panse die richtigen Worte mit Ihrem Programm. Die Singer-Songwriter Chrisy Stoll und Hellkamp sorgten für losgelöste, frische und neue Klänge.

Durch die neue Kooperation mit dem Kinder- und Jugendaktionstag freuten sich auch die jungen Besucher über viele Angebote und Mitmachaktionen.

Fotos: Daniela Buchholz